Direktmontage mit dem S-5!®-PV-Kit2018-10-18T12:07:17+00:00

Direktmontage mit dem S-5!® – PV-Kit

B-Klemme

Mit dem S-5!® – PV-Kit-Alu können gerahmte PV-Module mit Rahmenhöhen von 33mm – 64mm ohne aufwändige Schienensysteme direkt auf den unterschiedlichsten Metalldächern liegend befestigt werden. Die Montage erfolgt auf den jeweiligen S-5!-Mini-Klemmen (aus Aluminium) oder dem Multi-Trapezblechhalter MTH. Die Modulklemme kann dabei als Mittel- und End-Klemme genutzt werden.

Einzelkomponenten S-5! PV-Kit:

Maße S-5! PV-Kit

VPE: 50 Stück je Schachtel

Modulanordnung und Verkabelung 
  • Die Modulklemme des PV-Kits kann als
    Mittel- und Endklemme genutzt werden.

  • Das S-5!® PV-Kit und die jeweilige
    S-5!® Mini-Klemme werden separat geliefert.

Die besonderen Vorteile bei der Montage mit dem
S-5!® PV-Kit  sind:

  • Direkte Befestigung von PV- und Solarmodulen – ohne aufwendige Schienensysteme.
  • Einfache, schnelle und stabile Befestigungslösung.
  • Durch dachparallele Montage der Module weniger Winsog-Lasten.
  • Quer zu den Fälzen wird immer nur ein Mudul befestigt – daher kaum Querbewegungen.
  • Durch die S-5!-Mini-Klemmen universell auf unterschiedlichen Metalldächern einsetzbar.

Das S-5!® PV-Kit-UL mit einer Edelstahl-Modulauflagescheibe führen wir nicht am Lager, kann aber projektbezogen von S-5! importiert werden. Bitte anfragen.

Das S-5!-PV-Kit-Alu wird auf der für den Falztyp passenden S-5!-Mini-Klemme aus Aluminium montiert:

Anwendungsbeispiele:

S-5! PV-Kit  als Mittelklemme
mit zwei Befestigungspunkten.
S-5! PV-Kit-Alu als
Endklemme am Rand

Die Montage des PV-Kits ist denkbar einfach:

  • Zuerst ist die für den jeweiligen Falztyp geeignete S-5! Mini-Klemme (aus Aluminium) entsprechend deren Montagehinweise zu montieren. Die Klemme wird mit der speziell geformten Madenschraube am Falz befestigt. Um die maximalen Kräfte übertragen zu können, ist es notwendig, die Madenschraube mit einem geeichten Drehmomentschlüssel mit einer Anzugskraft von 15 Nm bis 17 Nm (18 bis 20 Nm bei Stahlblech mit 0,65 mm und mehr Dicke) anzuziehen.
  • Mit der Gewindestange die Modul-Auflagescheibe mit einer Anzugskraft von 16-18 Nm auf der Mini-Klemme befestigen (1).
  • Module quer zum Falz auf der Auflagescheibe an der mittigen Erhöhung positionieren (2 + 3).
  • Danach die Module mit der Modulklemme und der mitgelieferten M8-Mutter mit einer Anzugskraft von
    11-13 Nm befestigen (4).
  • Bei der Montage als Endklemme am Rand (5):
    eine Kontermutter M8 (nicht im Lieferumfang enthalten) unter die Modulklemme setzen. Der freie Schenkel der Modulklemme kann dann einfach mit einer Zange an der Sollbruchstelle abgebrochen werdenDanach die Module mit der Modulklemme und der mitgelieferten M8-Mutter mit einer Anzugskraft von 11-13 Nm befestigen.
  • An den Haken an der Unterseite der Auflagescheibe können Kabel eingehängt werden.

Bei der Planung und Montage ist folgendes grundsätzlich zu beachten:

  • Mit ganz wenigen Ausnahmen ist die Tragfähigkeit jeder einzelnen Klemme von S-5! stärker als die Tragfähigkeit der Dachscharen bzw. der Profilbahnen bzw. deren Befestigung an der Tragkonstruktion. Dies gilt neben den normalen Klemmen auch für die Mini-Klemmen von S-5!. Daher sind die Schwachpunkte nicht die Klemmen, sondern die Eindeckung.
  • Grundsätzlich muss die ausreichende Haltekraft der Metall­eindeckung an der Trag- bzw. Unterkonstruk­tion sichergestellt sein. Bitte beachten sie, dass die Nachweise bauseits zu erbringen sind. In Zweifelsfällen ist ein Statiker zur Bestimmung der Last und deren Abtrag hinzu zu ziehen.
  • Bei der Planung der gesamten Dachkonstruktion müssen neben dem Eigengewicht der PV- Anlage auch die Schnee- und die Windlasten sowie die Temperaturbeanspruchungen berücksichtigt werden. Dabei ist unbedingt die besondere Beanspruchung der gesamten Dachkonstruktion im Rand- und  Eckbereich bei der Planung und Berechnung zu berücksichtigen.
  • Aufgrund der Befestigungsempfehlungen der meisten Modulhersteller sind die Module quer zum Falz zu installieren. Der Klemmbereich der Module ist dabei zu beachten. Bitte beachten sie daher auch die Angaben der Modulhersteller.
  • Bei der Montage von Modulen mit dem PV-Kit in einer Reihe von der Traufe zum First ist nach max. 10 Modulen eine Trennung notwendig, um Verformungen aufgrund thermisch bedingter Längenänderungen der montierten Materialien zu begrenzen. Danach ist mit einer neue Reihe zu beginnen.
  • Die Anzahl der Klemmen und PV-Kits sollte die der Befestigungspunkte der Metalleindeckung nicht unterschreiten und mit einem Sicherheitsfaktor erhöht werden.
  • Bei handwerklichen Metalleindeckungen auf Holzschalung sollte der Rand- und Eckbereich aufgrund der begrenzten Tragfähigkeit der Eindeckung und der Haften nicht mit Modulen belegt werden. Im Mittelbereich ist das Überspringen von Fälzen i.d.R. nicht möglich. Die Montage von PV-Anlagen stellen einen punktuellen Lasteintrag dar, daher empfehlen wir verkleinerte Haftabstände und geschraubte Haften. Die Montage und Befestigung der Klemmen sollte zwischen den Haften erfolgen um eine optimale Lastenverteilung zu erreichen.
  • Bitte grundsätzlich die Montagehinweise der jeweiligen S-5!-Klemmen beachten. Die thermisch bedingte Längenän­derung der Eindeckung darf grundsätzlich nicht behindert wird. Bei manchen Dächern aus Profilbahnen (z.B. bei Rundfalz-, Snapfalz-, RibRoof-Profile, etc.) ist darauf zu achten, dass die Klemmen im Schiebebereich der Bahnen nicht auf oder neben den Haltern montiert werden.
  • Die Materialeigenschaften der jeweiligen Metalle, die Kombination untereinander sowie die Verarbeitungshinweise aller beteiligten Hersteller (auch des Metalldaches) sind zu beachten.
  • Wenn technische Einzelheiten bei dieser Montageanleitung nicht separat beschrieben werden, so entbindet dies die ausführende Firma nicht vor Prüfung im Einzelfall und vorheriger Klärung eines fachlich richtigen Sachverhaltes.
  • Zeichnungen und Fotos in dieser Montageanleitung dienen der Verdeutlichung einzelner Detailausführungen und stellen lediglich empfehlende Hinweise dar. RoofTech übernimmt keine weitergehende Haftung für die Montage sowie für eventuelle Fehler in den Montagehinweisen.
  • Die Eignung für den geplanten Verwendungszweck prüft der Anwender selbst. Die Verantwortung für die Montage und die Anwendungen wird von RoofTech GmbH und S-5! – Metal Roof Innvovations Ltd. grundsätzlich nicht übernommen.

Weitere Informationen und Montagehinweise finden sie zum Downloaden unter Informationen oder englische Informationen auf der S-5!-Homepage.

S-5!-Produkte sind durch internationale Patente von Metal Roof Innovations Ltd. geschützt.
Keine Haftung für Druckfehler. Technische Änderungen vorbehalten. Für Fehler auf der Website übernehmen wir keine Haftung. Bilder und Zeichnungen können Entwicklungsstufen darstellen, die so nicht erhältlich sind. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte dürfen nur nach Abstimmung mit RoofTech GmbH oder Metal Roof Innovations Ltd. verwendet oder weiter gegeben werden!
© Copyright RoofTech GmbH und Metal Roof Innovations Ltd., 02-2018. Link to S-5! Therms of Use

S-5! PV-Kit Installations-Video:

Wenn Sie auf den Video-Link klicken, werden personenbezogene Daten an YouTube übertragen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.